• Moritz Metzmann

Wege aus der Depression Teil II

Aktualisiert: Mai 3



Heute gibt es eine Weiterführung meines letzten Artikels. Warum? Weil das Leben immer weitergeht und egal wie sehr wir uns bemühen, wir werden immer wieder an Grenzen stoßen, an denen das Leben uns herausfordert. Anfang des Jahres hat das Leben auch mich herausgefordert. Es gab elementare Veränderungen in meinem Leben und die scheinbare Last, die auf mir lag, hat meinem Gemüt schwer zu schaffen gemacht. Und so kam es, dass ich mich am Boden wiederfand.

Doch ich bin wieder aufgestanden und habe aus diesen erst so aussichtslosen Momenten vieles gelernt. Ich bin an meinen Herausforderungen gewachsen.

Doch leicht war das nicht! Daher möchte ich euch heute inspirieren und ein paar Tipps mit auf den Weg geben, wie ich diese Herausforderung, trotz scheinbarer Aussichtslosigkeit, gemeistert habe.



Was ist passiert?

Anfang des Jahres ging es mir so schlecht wie lange nicht mehr. Ja, meine Herausforderungen waren zwar so groß wie noch nie, dennoch fühlte ich mich schachmatt. Ich fühlte mich in meinen Emotionen glatt zwei Jahr zurückversetzt.

Habe ich denn gar nichts gelernt? Werde ich niemals aus diesen Phasen der aussichtslosigkeit entkommen? Ich kam mir zeitweise so vor, also hätte ich in den letzten Jahren keinerlei Fortschritte gemacht und wäre immer noch der emotional instabile Moritz, der ich vor zwei Jahren war. All die Mühen umsonst? Doch so ist das nunmal im Leben. Manchmal sind wir auf einem Hoch, haben den Gipfel erklommen, wir haben haben den Überblick über unser Leben. Wir sehen unseren Weg klar vor Augen und auch was in der Ferne auf uns wartet. Irgendwann geht es dann wieder runter vom Gipfel. Wir folgen unserem ausgespähten Ziel und gelangen auf diesem Weg wieder ins Tal. Hier angelangt ist es schon viel schwieriger unser Ziel klar zu fokussieren. Uns fehlt der Aussichtspunkt. Im Wald der Emotionen fühlen wir uns schnell verloren. Unser Blick wird getrübt und dabei vergessen wir einen ganz wichtigen Punkt. Wir sind immer noch auf unserem Weg!

Er mag nicht mehr ganz so klar erscheinen wie er auf dem Gipfel vor uns lag, doch das Tal ist Teil des Weges, es führt kein Weg drumherum und wenn wir uns durch das Dickicht geschlagen haben, wartet der nächste Gipfel, das nächste Hoch auf uns! Wir sollten lernen die natürlichen Zyklen des Lebens zu akzeptieren. Kein Mensch befindet sich dauerhaft im Zustand der absoluten Harmonie. Wir leben eben im Dualismus. Herausforderungen lassen uns wachsen.

Große Herausforderungen bedeuten die Chance zu großem Wachstum. Folglich wird das Beste aus uns heraus-gefordert! Unser verborgenes Potential, unsere verborgene Stärke tritt ans Tageslicht. Daher habe den Mut weiterzugehen. Schritt für Schritt und ganz bald wirst du deinen Weg wieder klar vor Augen haben.

Ich denke es ist ein sehr wichtiger Punkt sich diesen grundliegenden Prinzipien des Lebens bewusst zu sein. Bewusstheit bringt Klarheit und Klarheit ist ein wichtiger Faktor um unseren Weg weiter folgen zu können.



DAS HEIßT: Egal wo du dich auf deinem Weg befindest, egal wie aussichtslos deine Lage auch scheinen mag, geh weiter! Schritt für Schritt und es wird der Moment kommen, an dem du dir selbst dafür danken wirst, denn du bist dein eigener Erlöser und wirst aus dieser Situation erwachsen! Das ist wirklich das Wichtigste - weiter seinem Weg zu folgen, egal wie beschwerlich dieser auch scheinen mag. Der Pilgerer wächst auf seinem Weg, das Ziel ist Antrieb.



Doch war es lediglich diese Erkenntnis, die mich durch diese schwere Zeit begleitet hat? Nicht ganz… ich hatte auch etwas Hilfe.

Liebe Menschen können uns helfen am Ball zu bleiben. Sei dir nicht zu schade Hilfe anzunehmen, die Welt braucht nicht noch mehr Einzelkämpfer.



Mit der Hilfe der Natur

Zusätzliche zum vorherigen Teil möchte ich euch noch eine Erweiterung meines Supplementierungs-Abschnitts aus Teil I mitgeben. Einige der dort vorgestellten Maßnahmen brauchen wie gesagt eine gewisse Zeit um Wirkung zu zeigen und zielen mehr darauf ab, unserem Körper jene Bausteine zur verfügung zu stellen um sich selbst zu regulieren. Sie möchten fehlende Glieder der Kette erneuern.


In Akutsituationen bietet unser Werkzeugkoffer glücklicher Weise noch mehr Möglichkeiten welche ich mir zu nutzen gemacht habe. Welche das sind erzähle ich dir im folgenden Abschnitt.

Johanniskraut + Passionsblume Beide Pflanzen werden seit Jahrhunderten bei der Behandlung von “Melancholia” angewandt. Und auch die aktuellsten Forschungsergebnisse bestätigen die antidepressive Wirkung dieser uralten Heilpflanzen. Sie lassen sich als natürliche Antidepressiva beschrieben und wirken in ihrer Kombination noch kraftvoller.

Johanniskraut wirkt als natürlicher Serotoninwiederaufnahmehemmer (SSRI). Ein Prinzip, nach welchem eine Vielzahl synthetischer Antidepressiva wirken, nur dass Johanniskraut, richtig angewandt, keine nennenswerten Nebenwirkungen aufweist. Außerdem wirkt es beruhigend, schlaffördernd und ausgleichend. Ein Großteil der Wirkung lässt sich auf das Hypericin im Johanniskraut zurückführen. Im therapeutischen Bereich wird eine Tagesdosis von 0,2 bis 1,0 mg Gesamthypericin empfohlen. Diese ist mMn mit Extrakten leichter und genauer zu erreichen.

Symbiotisch ergänzt wird diese Wirkung durch die Passionsblume. Sie wirkt ebenso antidepressiv, beruhigend und krampfstillend. Außerdem beinhaltet sie wertvolle Flavonoide, welche als Antioxidans dienen, was unsere Therapy wunderbar unterstützt, da Depressionen nicht selten mit unerkannten Entzündungen im Zusammenhang stehen. Als wirksame Empfehlung spricht die Literatur von Präparaten mit einem Flavonoid-Anteil von min. 1 mg. Ergänzt wird dieses Duo oft mit Baldrian, welches nochmals die Gesamtwirkung verstärken soll. Baldrian wirkt vor allem beruhigend und angstlösend. Ich habe mich für das obige Duo entschieden und dieses Produkt gewählt, auch weil es aus biologischen Zutaten extrahiert wurde. …..

Ich nahm eine Kapsel/ Tag.


Erste Besserungen stellen sich gewöhnlich zwei Wochen nach der Ersteinnahme ein. Ich hatte den Eindruck schon nach einer Woche einen spürbaren Effekt zu vernehmen.




Adaptogene

Bei Adaptogenen handelt es sich um eine ganz besondere Pflanzenstoffe. Sie helfen dem Körper seine Mitte zu finden. Adaptogene sind überall dort zu finden, wo es kaum einer anderen Pflanze gelingt zu überleben. Ob in 4000m höhe, bei starken Temperaturschwankungen oder unter extremer Sonneneinstrahlung. Vor allem hier findet man diese besonders anpassungsfähigen und robusten Pflanzen. Das wunderbare an diesen Pflanzen ist, dass diese ihre Fähigkeiten auch an uns Menschen weitergeben. Speziell in unserem Fall helfen sie dem Organismus sich selbst zu regulieren. Sie beruhigen und stabilisieren das Nervensystem, machen uns widerstandsfähiger gegen Stress und wirken ausgleichend auf Sympatikus und Parasympatikus, helfen uns also aus dem Zustand der Überreizung heraus zu kommen oder uns bei lethargie zu aktivieren.

Sie gehen also einen Schritt weiter als Aufputsch- und Beruhigungsmittel, denn sie können, abhängig davon was gefordert ist, in beide Richtungen wirken, was sie besonders Wertvoll für unsere Gesundheit macht.


Prinzipiell sind alle Pflanzen, welche unter dem Begriff der Adaptogene zusammengefasst werden, bei höheren psychischen Belastungen zu empfehlen. Durchforstet gerne das Internet und wählt was euch anspricht.

Ich persönlich war mit meiner Kombination wirklich sehr zufrieden und kann diese, ruhigen Herzens, jedem Empfehlen, der eine extra Portion psychische Stärkung vertragen kann.



Diese Adaptogene habe ich genommen:


Rhodiola-Rosea-Extrakt (Rosenwurz) Dosierung: 1-2 Kapsel/ Tag oder akut mit 300mg

Rosenwurz hat für mich eine deutlich akute und stressmindernde Wirkung. Es Hilft mir an herausfordernden Tagen meine Mitte zu bewahren.



Ashwagandha (Schlafbeere oder indischer Ginseng) Dosierung: 1TL in Wasser rühren und 30min vorm zubettgehen trinken

Ashwagandha wirkt besonders harmonisierend bei Depressionen und Angststörungen. Wie der Name verrät wirkt es wunderbar bei Schlafproblemen. Als wäre das noch nicht genug, schafft es Ashwagandha sowohl bei einer Schilddrüsenüberfunktion als auch bei einer Schilddrüsenunterfunktion diese zu regulieren und die Schilddrüse zu unterstützen. Depressionen stehen häufig im Zusammenhang mit unerkannten Schilddrüsenfehlfunktionen. Hier kannst du hochwertiges Ashwagandha kaufen.


Tipp: Wer eine Wohlschmeckende Variante der Einnahme sucht, dem kann ich wärmstens mein Moon-Milk-Rezept empfehlen!



Maca (Peruanischer Ginseng) Dosierung: 1TL - 1EL in Wasser, Müsli oder Smoothies

Maca ist mein persönlicher Allrounder. In hoher Qualität lässt es sich genussvoll in alle möglichen Gerichte integrieren. Ich gebe gebe morgens einen TL in meine Match-Latte, was sowohl geschmacklich, als auch wirkungstechnich wunderbar harmoniert. Ich würde Maca als einen allgemeinen Kraftspender bezeichnen. Die Inka sollen sogar die Stadt Machu Picchu, welche an einem der spektakulärsten Orte der Anden errichtet wurde, unter Stärkung der Maca-Wurzel errichtet haben. Die Maca-Wurzel spendet Kraft, lindert Stress und balanciert das Hormonsystem. Vor allem bei Störungen der Sexualhormone und Potenzproblemen ist es ein kraftvolles Naturheilmittel. Hier kannst du Maca in höchster Qualität kaufen.


In diesem Zusammenhang möchte ich jedem Empfehlen auf hohe Qualität zu setzen! Im Internet werden verschiedene Superfoods teilweise für absurde Dumpingpreise angeboten. Hochwertige Superfoods herzustellen erfordert ein gewisses know-how. Ein gesunder, vitalstoffreicher Boden und eine schnelle und schonende Verarbeitung brauchen wesentlich mehr Zeit und spiegelt sich daher im Preis. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass 90% der Produkte im unteren Preisbereich pure Geldverschwendung sind. Kauft lieber ein wirklich hochwertiges Produkt als drei minderwertige.



Und so geht das Leben...


Ich wünsche euch alles gute auf eurem Weg und hoffe euch etwas Inspiration und Mut mit auf den Weg gegeben zu haben.

Das Leben ist nicht immer leicht, doch sicherlich immer wunderbar und wundersam. Geht mit dem Leben und ärgert euch nicht so sehr über Rückfälle. Geht mehr in die Natur, habt spaß mit Freunden, lasst Hemmungen fallen und lasst das Handy so viel wie möglich ausgeschaltet. Ihr seid auf eurem Weg und ich habe Vertrauen, dass jeder Einzelne von euch seinen Weg finden wird, dass jeder Einzelne von euch seine ganz individuellen Herausforderungen meistern wird, auch wenn dies mal bedeuten sollte eine Niederlage voll und ganz zu akzeptieren. Keiner muss perfekt sein. Ganz du selbst zu sein reicht vollkommen aus um ein erfülltes Leben zu führen. Erfüllung, das ist es was es braucht, alles andere wird dann nebensächlich…


In Licht & Liebe

Moritz



18 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen